Wohnung im Stadtteil Mitte ausgebrannt, glücklicherweise keine verletzten

E. Nr.: 83 / 19.02.2017 - 20:36 Uhr

 

Es brannten Einrichtungsgegenstände in einer Wohnung im Erdgeschoss eines 2 geschossigen Wohnhauses.
Der Brand wurde unter Verwendung von Druckluftschaum (CAF) gelöscht. Insgesamt kamen 6 Atemschutzgeräte (PA) zum Einsatz. Ein Rauchvorhang wurde zur Abgrenzung der Brandwohnung zum Treppenhaus eingesetzt. Die Wohnung wurde unter Verwendung eines Überdrucklüfters von den Rauchgasen befreit und mittels Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert. Personen wurden nicht verletzt. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

 

Fotos: Feuerwehr Fürstenwalde, Blaulichtpresse LOS